Ceili Moss ~ On the Shore (2006)

Cover Ceili Moss On The ShoreCeili Moss ist eine sehr vielseitige Gruppe aus Namur in Belgien, die seit 1996 besteht. Man spielt nach eigener Einschätzung „enthusiastischen und farbigen akustischen Folk-Rock“. Wer die CD ‘On the Shore‘ (2006) hört und kein ausschließlicher Rockfan ist, wird dieser Beschreibung wahrscheinlich zustimmen.

Die damalige Besetzung:

  • Benjamin Delforge: Akkordeon, Djembe, Bodhran, Cajon, Gitarre
  • Michael Goffioul: Keyboards
  • Laurent Leemans: Gesang, ak. Gitarre, Percussion
  • Jeremy Pinera: Schlagzeug, Darbukka, Djembe
  • Yves van Elst: Querflöte
  • Sophie Toth : Gesang

Als Gastmusiker sind zwei ehemalige Mitglieder dabei:

  • Jean-Francois Durdu : Geige, Gesang
  • Yannick Sterpin: Mundharmonika, Gitarre, Gesang

Die hörbaren musikalischen Einflüsse reichen von Chanson bis Klezmer und von Mittelalter-Rock bis Ska. Ceili Moss macht gesamteuropäische Musik; die keltische Schublade ist entschieden zu eng. Den Sound prägen die Melodien der klassisch gespielten Querflöte und des ‚französisch‘ klingenden Akkordeons.

Kennzeichnend für dieses Album sind die vielschichtigen, abwechslungsreichen Arrangements mit variantenreicher Percussion sowie die prägnanten eigenen Stücke. Gitarre und das wie ein Klavier gespielte Keyboard sorgen für atmosphärische Dichte, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Gerne werden die Songs mit ergänzenden oder kontrastierenden Instrumentalteilen gewürzt.

Man hat eine Schwäche für die melancholischen Moll-Töne. Dazu passen die poetisch-sozialkritischen Texte (‚When The Morning‘). Mit ‚Miss Walsh’s Fancy / Be Easy Rogue‘ sind aber auch ein paar flotte Jigs dabei. Die weiteren Instrumentalstücke sind schwungvoll (‚Lonesome Man’s Dance‘) bis versponnen (‚5/4 – 4/4′).

Laurent Leemans singt eher zurückhaltend, so dass seine eindringliche Stimme bei den langsamen Stücken besser zur Geltung kommt (‚Cannonball‘). Nicht unerwähnt bleiben soll sein ‚Drinklied‘ im 3/4-Takt, das klingt, als sei es schon lange da gewesen. Gesungen wird auf englisch, flämisch und französisch. Unter den traditionellen Songs entwickelt am ehesten ‚Leis A Lurrigan‘ mit mehrstimmigem Refrain Ohrwurm – Qualität.

Aufnahme und Ausstattung der CD sind guter professioneller Standard. Leider verzichtet die Gruppe auf Anmerkungen zu den einzelnen Titeln, dafür sind die Texte der eigenen Songs im Beiheft abgedruckt.

Seit Erscheinen der CD sind Sängerin Sophie Toth aus- und Geiger Mathieu Collard eingestiegen. Ceili Moss ist sicherlich eine gute Live-Gruppe, die ein Publikum zum Mitgehen bringt. ‚On the Shore‘ macht neugierig auf mehr Musik aus Belgien.

Tracklist

  1. Lonesome Man’s Dance
  2. The Star Of The County Down
  3. These Are The Clouds
  4. E411
  5. Cannonball
  6. When The Morning
  7. Leis A Lurrighan
  8. Drinklied
  9. Miss Walsh’s Fancy/Be Easy Rogue
  10. The Maid On The Shore
  11. L’Esprit De Famille
  12. Emerald
  13. Homecoming
  14. 5/4-4/4

Homepage | Myspace | Bestellen | Über Rezensionen | Medienbox

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar