Fresch ~ Superstrings (2007)

„wir danken unseren familien, freunden, fans.. und unseren gitarren“ – so steht’s im Einleger der CD, womit die Schwerpunkte klar sein dürften. Fresch aus Österreich sind Erich Schacherl, Florian Kargl und Robert Polsterer. Letzterer ist auch Gitarrist bei der Gruppe Ballycotton.

Die Drei haben recht unterschiedliche künstlerische Wege beschritten, bevor sie sich 2005 zusammentaten mit dem Ziel, akustische Gitarrenmusik zu machen. Live muss das ziemlich fetzig sein, und auch ‚Superstrings‘ bringt eine Menge Power rüber.

Es klingt wie… schwer zu sagen, weil die Spielweisen aus Rock und Folk vertraut sind und die Band mit ihren eigenen Songs doch etwas Neues schafft. Ich fühlte mich an Ry Cooder oder Wishbone Ash erinnert. Die Stärke dieser CD sind neben den eingängigen Refrains die Arrangements. Manche schlichte Melodielinie wird durch mehrstimmige Läufe, überraschende harmonische Wendungen und Instrumenteneinsätze aufgepeppt. Bewegte und ruhige Passagen wechseln innerhalb eines Stücks.

Typisch für Fresch ist die Kombination von Rhythmus- und Sologitarren. Mir gefällt der folkige Sound mit Banjo und Mandoline, Bottleneck oder Dobro, immer mit einem guten Groove versehen. Das hat nichts von Lagerfeuerklampferei, es ist eher Popmusik mit anderen Mitteln. Außer akustischen gibt es in wohldosierten Maßen auch angezerrte E-Gitarren, Bass und Schlagzeug zu hören.

Natürlich haben die Drei instrumental eine Menge zu bieten, aber die Stimmen können sich ebenfalls hören lassen. Besondere Akzente setzt Robert Polsterers Obertongesang.

Trotzdem bleibt der volle Gitarrensound im Vordergrund. Fresch, meistens „Esch“ Schacherl, schreiben Popsongs aus der Ich-Perspektive, die von Wünschen und Gefühlen handeln. Sie gefallen mir am besten, wenn sie gut gelaunt und optimistisch klingen wie bei meinen Anspieltipps Times Have Changed oder Richest Man. Auch ein Sinn für Humor ist Fresch nicht abzusprechen. Die CD ist sehr sorgfältig aufgenommen und gemischt.

Die ansteckenden Rhythmen und ideenreichen Soli haben dazu geführt, dass mich die CD auf vielen Autokilometern begleitet hat und noch begleiten wird.

Die Titel:

  1. Be My Woman Tonight
  2. Richest Man
  3. Give Me More
  4. Heavy Rain
  5. My World, My Life
  6. She
  7. Keeps Me Going
  8. All In One & That’s You
  9. Times Have Changed
  10. A New Song
  11. You Say
  12. Schlusspfiff

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen




kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar