The Real McKenzies ~ Off The Leash (2008)

Cover Off The LeashSie sind wieder da, und wie! Einige von Euch haben im Webquest ja bereits reingeschnuppert. Die Kult/Kiltpunks aus Vancouver (Kanada) haben sich mit Ihrem neuen Album „Off The Leash“ zurück gemeldet. Selbst die heiße Lady kann sie nicht an der Leine halten und dieser Zug spiegelt sich im neuen Album wirklich wieder.

Der Geruch von verfilzten Punkshows, schottischem Whisky und dem üblichen Chaos steht in der Luft. Die in Kilts gekleideten Punks setzen Ihre Mission fort und setzen Ihre Duftnote weiter ohne dabei langweilig zu werden. Das aktuelle Gebräu „Off The Leash“ transportiert den Geist der Real McKenzies mit der bekannten Mischung aus treibenden Punkrhythmen und traditionellen schottischen Melodien.

Gitarren und Dudelsäcke spielen Hand in Hand zusammen wenn Paul McKenzie Geschichten aus alten Zeiten und endlosen durchzechten Nächten erzählt. Dank der ungezähmten Energie und Fröhlichkeit von Off the Leash hebt der/die Zuhörer/in sofort das Ohr und das Pint, reißt sich los und singt die 13 Songs mit.

Vor kurzem waren sie bei uns auf Tournee und Marcel traf sie in Hamburg, doch dazu in Kürze mehr …

Im Dezember kommen sie wieder. Diesmal wäre ich auch gerne dabei. Wir halten Euch auf dem Laufenden …

Anspieltipps:

  • The Ballad Of Greyfriars Bobby (hier kommt der Klang der Stimme und die besondere Betonung von Paul zum Tragen)
  • Old Becomes New (erinnert mich irgendwie an die Ramones)
  • Guy On Stage (eine etwas ruhigere Einstellung)

Tracklist:

  1. Chip
  2. The Lads Who Fought & Won
  3. The Ballad Of Greyfriars Bobby
  4. Kings Of Fife
  5. Old Becomes New
  6. White Knuckle Ride
  7. The Maple Trees Remember
  8. Anyone Else
  9. My Mangy Hound
  10. Too Many Fingers
  11. Drink Some More
  12. Guy On Stage
  13. Culling The Herd

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

contact me

daniels

Walk on with hope in your heart and you'll never walk alone!
contact me

Letzte Artikel von daniels (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar