The Assassenachs beim Keltic Festival auf Schloss Hohenlimburg (2015)

Eine fantastische Verbindung schottischer und niederländischer Musikkultur. The Assassenachs haben das vierte Keltic Festival auf Schloss Hohenlimburg mit einer spannenden Mischung irischer und schottischer Folksongs und selbstgeschriebenen Songs eröffnet. Assassenachs_1Steve Dewar aus Edinburgh in Schottland, begeisterte mit seinem filigranen Gitarrenspiel und einer überzeugenden Folkstimme, mit der er seine Lieder zelebrierte. Assassenachs_2 Der ebenfalls aus Schottland stammende Bodhrán Spieler Greig Coutts, vermittelte mit seinen präzisen Rhythmen den Eindruck, fest mit seiner Bodhrán verwachsen zu sein. Assassenachs_3Dieser Eindruck verstärkte sich immer dann, wenn er seine raue Stimme zum Gesang einsetze. Assassenachs_4Ähnlich ist es mit Erik de Jong. Bei ihm hat das Gefühl, seine Finger fliegen über das Akkordeon, ohne die Tasten zu berühren. Assassenachs_7Erik stammt aus den Niederlanden und spielt in unzähligen Folkbands. Assassenachs_6Mit den Assassenachs ist er seit 1998 in Pubs und auf Festivals unterwegs. Assassenachs FansMit ihrer unglaublich lebendigen Spielweise hatten sie einen magischen Einfluss auf die Beine der Menschen im Publikum. Kurz: „Ein großer Auftakt für ein großes Festival.“Assassenachs Rick

Homepage

The Assassenachs beim Keltic-Festival Schloss Hohenlimburg

Hubert Jost

Musik verbindet Menschen
Ein klein wenig Irland steckt in jedem von uns.

Schreibe einen Kommentar