The Spook of the thirteenth Lock – Lockout

Nach über einem Jahr Vorbereitung ist es nun so weit: The Spook of the Thirteenth Lock präsentieren Lockout, ein Projekt, das politisch und musikalisch anspruchsvoll ist. Die Dubliner Band hat sich mit dem Electric Guitar Orchestra für ein Werk zusammen getan, dessen Uraufführung am 21. November stattfindet. Irische Musiktradition trifft auf Avantgarde, um einen brisanten historischen Stoff zu gestalten.

spook lockoutEs geht um die Aussperrung von 1913, den größten Arbeitskampf in der irischen Sozialgeschichte, dessen Bedeutung nach Meinung der Künstler häufig unterschätzt wird. Die siebenmonatige Aussperrung bestrafte zehntausende Dubliner Arbeiter und war verhängt worden, um zu verhindern, dass sie sich gegen die massive Ausbeutung gewerkschaftlich organisierten. Die Musiker ziehen Parallelen zur gegenwärtigen Austeritätspolitik, die sie als Krieg gegen die Schwächsten der Gesellschaft mit wachsender Ungleichheit und anschwellender Korruption sehen.

Die Proben zum ersten Satz hatten im Januar 2014 in den Dubliner Docklands stattgefunden, als sich das Ende der Aussperrung zum hundertsten Mal jährte.

An der Premiere im Dubliner Hangar werden 18 Musiker beteiligt sein. Stargast ist Donal Lunny, der als Mitgründer von Planxty, der Bothy Band und der Moving Hearts viel für die Weiterentwicklung des irischen Folk getan hat.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar