Menü

The Moorings – La Cigale Unplugged (2013)

mooringscigaleFrankreich hat ein eigenes Musikuniversum und es ist nicht so einfach dort vor zu dringen. Das bezieht sich nicht nur auf Celticpunk sondern auch auf andere Musikrichtungen, etwa Hip Hop. Das Problem von Celticpunk ist aber, dass die Szene sehr klein ist und daher der Weg länger ist, bis etwas an die Öffentlichkeit kommt. Passiert es aber, sind die Veröffentlichungen überraschend gut. Das war bei den Booze Brothers so, das ist bei Celkilt so. Und die Moorings?

weiterlesen […]The Moorings – La Cigale Unplugged (2013)

The Guntys – Punk Rock Debauchery (2012)

lAuch ich schließe mich daniels an. Manchmal kommen einem Sachen auf den Tisch, die nicht offensichtlich in die celtic Ecke gehören. Auch wenn sich Bands selbst in dieser Ecke sehen. So ging es mir mit den Guntys aus Abertillery. Zwar gibt es auf youtube eine Version vom Wild Rover mit einem netten Akkordeon, aber das gibt es von Klaus und Klaus auch. Auf ihrer Veröffentlichung habe ich dann solche Anleihen vergeblich gesucht – denn sie sind nicht offensichtlich.

weiterlesen […]The Guntys – Punk Rock Debauchery (2012)

The Fatty Famers -Refarmatory (2013)

the fatty farmers

Spanien hat eine interessante Celticpunk Szene, politisch aufgeladen und teilweise aus dem Oi kommend, werden hier moderne und traditionelle Musikstile miteinander gemischt. Die erfolgreichste Band dürfte wohl “The Fatty Farmers” sein, die mit “Refarmatory” ihr neues Album vorlegen.

weiterlesen […]The Fatty Famers -Refarmatory (2013)

The Shanes – Road Worrier (2013)

Road-WorrierFolk-Mash-Up könnte eine passende Beschreibung für “Road Worrier” sein. Das neue Album der Shanes ist 37 Minuten lang und 14 Songs stark. Interessanter Weise sollte es dieses Album gar nicht mehr geben, schließlich hat sich die Band 2010 aufgelöst. Sie konnten es aber nicht lassen und den Grund dafür findet man angeblich in diesem Album. Zwar sind The Shanes für celtic-rock.de keine Unbekannten, für mich aber schon, deshalb lasse ich das jetzt unkommentiert. Auch verlinke ich gern auf frühere Einträge auf celtic-rock.de. Da es  sich im Fall der Shanes um unzählige handelt, verweise ich den interessierten Besucher an unsere Suchmaschine.

weiterlesen […]The Shanes – Road Worrier (2013)

The Keltics – Rebel´s Blood (2012)

Rebel´s BloodThe Keltics – wieso war mir diese Band bisher nicht bekannt? Zwei Jahrzehnte stehen The Keltics bereits auf der Bühne. Sechs Platten spiegeln das wieder.  Dazu gehören auch unzählige Auftritte – zum Beispiel auf dem Wacken. Dennoch fand ich auch in unserem Archiv  bisher keinen Eintrag zu dieser Band. Nun, wir sind nicht perfekt, aber hiermit nähern wir uns ein Stück mehr.

weiterlesen […]The Keltics – Rebel´s Blood (2012)

The Cold Shots – Same (2012)

The Cold ShotsThe Cold Shots haben ihre erste EP aufgenommen. Gefüllt mit sieben eigenen Songs, die eine Mischung aus Folk, Blues und Punk ergeben. Die Cold Shots sind fünf Jungs aus der Nähe von Heidelberg und sind 2010 aus einem Seitenprojekt der Junktones entstanden.  Das ist interessant, da die Junktones sich eher auf Rock `n´Roll verstehen. Nun zeigen sie aber, dass sie auch eine Menge von Punk und Folk verstehen, die hier sehr energetisch mit einander vermischt werden. In ihrer Selbstauskunft verweisen sie darauf, dass sie viele Folkklassiker auf ihre ihnen eigenen Weise spielen und eben einige eigene Songs dazu kommen. Sehr erfreulich finde ich, dass es inzwischen so viele eigene Songs sind, das es für eine ganze EP reicht. Das ganze unterhält und macht Spass. The Cold Shots sind sicherlich mehr als eine Pubkapelle vom Fließband und so bin ich gespannt, wie sie in Albumlänge klingen werden.

weiterlesen […]The Cold Shots – Same (2012)