Restless Feet – Homeward Bound (2017)

Restless Feet – Homeward Bound (2017)

Jetzt bewege ich mich schon so lange im deutschen Folk/Punk/Celtic/Irgendwas Raum und werde dennoch immer wieder überrascht. Klar, es gibt natürlich Neugründungen, aber davon kann man bei Restless Feet aus Freiburg nicht sprechen. Schließlich haben sie mit „Almost Irish“ 2013 ihr Debüt veröffentlicht. Zu meiner Verteidigung muss man aber auch sagen, dass es gute vier Jahre bis zu ihrem zweiten Werk „Homeward Bound“ gebraucht hat. Die Zeit hat sich aber gelohnt und Restless Feet haben eine interessante Entwicklung durchgemacht.

weiterlesen […]

Uncle Bard & the Dirty Bastards – Handmade! (2017)

Uncle Bard & the Dirty Bastards – Handmade! (2017)

„Handgemacht“ ist ein Wort das Zeitgeist atmet und handgemacht ist auch das neue Album von Uncle Bard & the Dirty Bastards. Sie musizieren und produzieren selber. Sie schreiben eigene Songs. Sie sorgen aber auch für ein eigenes corporate identity. Keine Plattenfirma, kein A&R und auch kein Manager. Alles selbstgemacht, handcrafted eben. Man könnte in Anlehnung an die Strömung aus der Brauereiszene von Celtic-Craft sprechen, denn die Liebe und Unabhängigkeit, die in den Songs stecken, hört man auch.

weiterlesen […]

Flogging Molly – Life is Good (2017)

Flogging Molly – Life is Good (2017)

Fünf Jahre Ruhe und dann aus dem Nichts erscheint „Life is Good“. Flogging Molly haben ein neues Album gemacht. Ich habe zwar immer ein wenig Pogues und recht viel Fiddler´s gehört, doch dass sich Celtic-Punk in meinem Leben hat breit machen können, rechne ich vor allem Flogging Molly zu. Nun gibt es also zwölf neue Songs. Ich muss gestehen, ich bin gespannt. Nicht nur weil ich ein „Fanboy“ bin, sondern auch weil ich „Speed of Darkness“ nicht wirklich gut fand. Mich trieb die Befürchtung um, dass nach den Fiddler´s nun die nächsten Helden meiner Jugend einen künstlerischen Weg eingeschlagen haben, den ich nicht mitgehen will. Aber weit gefehlt.

weiterlesen […]

The Peelers – Palace of the Fiend (2016)

The Peelers – Palace of the Fiend (2016)

The Peelers? Ihr kennt The Peelers nicht? Kann das sein? Ja, aber das ist ein Fehler. Die kanadische Band ist ein Urgestein der celtic-punk Szene. Alldings kam von The Peelers nach einem furiosen Start mit „Boots & Suits“ (2002) und „Liqourdale“ (2004) lange nichts mehr, um sich dann Anfang 2017 mit „Palace of the Fiend“ sehr eindrucksvoll zurück zu melden.

weiterlesen […]

Raise your Pints Vol.2 – Sampler (2017)

Raise your Pints Vol.2 – Sampler (2017)

Die Forschung zum Thema Jugendkulturen bezeichnet Personen, die sich in einer Szene intensiv engagieren, aber vom Alter her nicht mehr wirklich mit dem Label „Jugend“ labeln lassen, als Aktivisten. Mag sein, dass hier die Forschung ein wenig unscharf ist, aber eines ist klar: mit Slon hat man genau das vor sich – einen Aktivisten, der konsequent daran arbeitet, die Celtic-Punk Szene zu vernetzen. Wäre es nicht Celtic sondern Hip Hop, dann würde man sagen, hier steht der Unity Gedanke klar im Vordergrund.

Das wird auch deutlich, wenn man sich mit seinem aktuellen Projekt, dem „Raise your Pints Vol.2“ Sampler, auseinander setzt.

weiterlesen […]

Hellraisers´n Beerdrinkers – Folks´Gaudi (2017)

Hellraisers´n Beerdrinkers – Folks´Gaudi (2017)

Mit Hellraisers´n Beerdrinkers habe ich ein Luxusproblem. Denn diese Band aus dem Süden Deutschlands macht, was sie sagen: Party mit Ansage und Aussage. Und da gibt es auch keine Chance irgendetwas misszuverstehen. Denn Pressetexte auf der Seite, Layout der CD und letztlich die Musik sind konsequent auf die Grundaussage der Band ausgelegt: sie machen Folks´Gaudi.

weiterlesen […]

Kier Byrnes & Friends – Blarney (2017)

Kier Byrnes & Friends – Blarney (2017)

Kier Byrnes spielt normalerweise bei Three Day Threshold, eine Art Country-Punk Band. Nun hat er sich auf Solopfade begeben, um seinen irischen Wurzeln nachzuspüren. Was sich im ersten Moment wie eine Schnapsidee anhört, hat sich schon auf den Three Day Threshold Alben angekündigt: wurden hier immer wieder bekannte irische Songs gecovert.

weiterlesen […]

The Dead South – Illusion & Doubt (2016)

The Dead South – Illusion & Doubt (2016)

Geht man immer nur geradeaus, ist das Leben langweilig und ähnlich verhält es sich auch mit der Musik. Und so hat schon Eißfeldt von den Beginnern richtig erkannt, wer Hip Hop macht, aber nur Hip Hop hört begeht Inzest. Natürlich dreht es sich bei celtic-rock.de nicht um Hip Hop, aber das Prinzip ist das Gleiche. Also schauen wir auch manchmal nach Rechts und nach Links, lassen uns durch den YouTube Kosmos treiben und mit Glück stoßen wir auf Interessantes, was aber dennoch irgendwie die Celticwelt berührt. Genau das ist mir mit The Dead South passiert.

weiterlesen […]

The Tossers – Smash the Windows (2017)

The Tossers – Smash the Windows (2017)

Was für ein Tag, was für ein Wochenende im März 2017?! Mit Flatfoot 56, den Real McKenzies und The Tossers veröffentlichen drei elementare Vertreter der Celtic-Punk Szene neue Studioalben und bringen sich in Position für St. Patricks Day. Und ich muss gestehen, als die Presseankündigung kam, dass The Tossers mit „Smash the Windows“ ein neues Studioalbum raushauen, da war ich zweierlei zugleich – überrascht und nervös euphorisch.

weiterlesen […]