Menü

The Waterboys ~ An Appointment with Mr Yeats (2011)

“An Appointment with Mr Yeats” läßt die Gedichte von William Butler Yeats, einem der bedeutendsten literarischen Söhne Irlands, in der Kombination mit der Musik der „Waterboys“, eine der großartigsten und einflussreichsten (Folk-)Rockbands Großbritanniens und Irlands, in neuem Licht erstrahlen.

weiterlesen […]The Waterboys ~ An Appointment with Mr Yeats (2011)

Flogging Molly ~ Speed Of Darkness (2011) // mit Gewinnspiel

Flogging Molly, in L.A. gegründet, haben mit ihrem fünften Studioalbum „Speed of Darkness“ die Spielfreude nicht verloren, auch wenn das Album melancholischer klingt als noch der Vorgänger „Float“. Die ausgelassene Party scheint zu Ende zu sein und beim Hören kommt eher eine Herbststimmung auf. Dazu beigetragen haben nicht zuletzt die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise, welche oft Inhalt der Songs auf dem Album sind, sondern auch die neue Heimat Detroit der Familie um Dave King und seine in der Nähe geborene Frau und Fiddlerin Regan. Die Stadt ist zum Symbol für den wirtschaftlichen Niedergang geworden.

weiterlesen […]Flogging Molly ~ Speed Of Darkness (2011) // mit Gewinnspiel

Dropkick Murphys ~ Going out in style (2011)

Spätestens seitdem die Dropkick Murphys mit dem Song „Shipping Up to Boston“ auf dem Soundtrack von Martin Scorseses’ Kinohit „The Departed“ vertreten waren, ist die Bostoner Band auch in der breiten Masse keine Unbekannte mehr. In den Punk- und Irish Folkpunk-Kreisen zählen sie sowieso zu den Erfolgreichsten und haben mitunter das treueste Publikum weltweit.

Das Coolste aber, was es über die Band zu berichten gibt, ist die Tatsache, dass sie bei jeder Bostoner Sportmannschaft eine Mitgliedschaft auf Lebenszeit haben; waren sie zumindest der Sage nach nicht unerheblich an den Erfolgen u.a. der „Boston Red Sox“ (Baseball) oder der „Boston Bruins“ (Eishockey) beteiligt (nicht spieltechnisch aber wie sie mit ihrer Musik die Spieler und Zuschauer gepusht haben und Selbstbewusstsein zurückgaben). Sie sind somit wesentlicher Bestandteil der Bostoner Sportszene.

weiterlesen […]Dropkick Murphys ~ Going out in style (2011)

Will Tun & The Wasters – A year Wasted (2010), EP

folk punk extraordinaire!!

“ Will Tun & The Wasters” kommen aus Reading, England und machen äußerst melodischen akustischen Folkpunk ohne E-Gitarren. Das alles klingt sehr frisch, fröhlich und verspielt. Der Gesang erinnert an die frühen Libertines, unschuldig und echt Indie.

weiterlesen […]Will Tun & The Wasters – A year Wasted (2010), EP

Ronan MacManus ~ Strawberry Hill (2010)

“Romantik” MacManus auf Solopfaden

Ronan MacManus, Sänger und Gitarrist der Londoner Band „Biblecode Sundays“ ist der jüngere Bruder von Elvis Costello und hat mit Hilfe bekannter Musiker aus London sein erstes Soloalbum im souligen, akustischen Singer/Songwriter Stil veröffentlicht, was definitiv zu den Besten des Genres zählt. Es strotzt nur so von Gefühl, Melancholie und Authenzität. Jeder Song ist perfekt arrangiert und Ronans Stimme erreicht bei seinen Balladen erst so richtig Tiefe und Gefühl.

weiterlesen […]Ronan MacManus ~ Strawberry Hill (2010)

Conor Kelly ~ That Men Might Be Free (2010)

Der jüngste „Rebel-Sänger“ aus dem Celtic Glasgow Umfeld heißt Conor Kelly, der mittlerweile die Band Glasnevin gegründet hat. Letztes Jahr nahm er mit Chris Cruikshank sein Soloalbum auf, welches ausschließlich“ Coversongs enthält. Diese bestechen durch einen ausdrucksstarken und durchaus reifen Gesang, sowie einer angenehmen begleitenden Akustikgitarre.

weiterlesen […]Conor Kelly ~ That Men Might Be Free (2010)

Colin Moore ~ Leaving Home (2010)

Kraftstoff für die Seele

Der Kanadier Colin Moore ist im Bereich Folkrock einer der spannendsten Newcomer. Seine sehr angenehme, leicht whiskeygetränkte Stimme und seine eingängigen Songs lassen einen nicht hören, dass seine musikalischen Wurzeln ursprünglich im Punk liegen. Bereits als Teenager hatte er in seiner Heimatstadt Montreal seine erste eigene Punkband, beeinflusst durch Größen wie Bruce Springsteen oder Mike Ness schlug er aber bald einen anderen Weg ein.

weiterlesen […]Colin Moore ~ Leaving Home (2010)

Mr Irish Bastard ~ A Fistful Of Dirt (2010)

Ein schmutziges Meisterwerk

Mit “A Fistful Of Dirt” erschien im April 2010 das dritte Album von Mr. Irish Bastard.

Dass diese fünf Damen und Herren wissen, wie man schmissige Songs schreibt, haben sie bereits auf den ersten Veröffentlichungen „St. Mary’s School Of Drinking“ und „Bastard Brotherhood“ bewiesen.

Mit einem Guinness zu meiner Linken, einem Jameson Whiskey zu meiner Rechten sowie die Ohren gespitzt, habe ich das neue Album meiner Lielblings-Liveband aus Deutschland aufgelegt. Alles andere wäre auch Quatsch.

weiterlesen […]Mr Irish Bastard ~ A Fistful Of Dirt (2010)

Dropkick Murphys ~ Live On Lansdowne (2010)

MA CD und DVD

“Let’s go Murphys….”

Der alljährliche Höhepunkt der Dropkick Murphys findet seit 2000 knapp eine Woche lang in ihrer Heimatstadt Boston statt, wenn die Band dort um den St. Patrick’s Day mehrere Shows spielt. Jeder Fan möchte einmal dabei sein, doch die Tickets sind binnen Stunden komplett vergriffen.

weiterlesen […]Dropkick Murphys ~ Live On Lansdowne (2010)