Menü

The Black Velvet Band

Hübsches Mädchen stürzt jungen Mann ins Verderben – ein beliebtes Motiv.

In unserem Lied trifft der Kaufmannslehrling eine Schöne, die mit ihm durch die Stadt flaniert bzw. in der Kneipe sitzt. Das Mädchen mit den strahlenden Augen hat aber ganz andere Absichten als er glaubt: Sie klaut einem Passanten die goldene Uhr und lässt sie schnell in die Hand ihres Verehrers gleiten. Dann sorgt sie dafür, dass er festgenommen wird. Das Gericht glaubt dem hereingelegten Jungen natürlich kein Wort und verurteilt ihn zu sieben Jahren „Strafdienst” in Australien. Im Nachhinein kann er nur noch die gesungene Warnung vor dem Mädchen mit dem samtenen Haarband an die Zuhörerschaft übermitteln.

weiterlesen […]The Black Velvet Band

Tobias Escher solo ~ Getastet – nicht gequetscht! (2006)

Geschüttelt – nicht gerührt… Schon für den Humor des Titels muss man Tobias Escher mögen. Wenn man die CD gehört hat, kommt einiger Respekt für den Mann am Akkordeon dazu, der vielen als Mitglied von Jamie Clarke’s Perfect bekannt ist.

weiterlesen […]Tobias Escher solo ~ Getastet – nicht gequetscht! (2006)

The Bonnie Ship The Diamond

Cutty Sark„Kopf hoch und nur den Mut nicht sinken lassen!” Kräftig und munter klingt der Refrain. Die Seeleute, die zum Walfang Richtung Grönland aufbrachen, hatten dabei allen Grund, verzagt zu sein. Ihnen stand eine monatelange Reise unter übelsten Bedingungen bevor. Wenig und schlechtes Essen, Frieren in unzureichender, durchnässter Kleidung, primitive Unterbringung auf engstem Raum, harte Arbeit, lange Abwesenheit von Zuhause und nicht zu unterschätzende Lebensgefahr.

weiterlesen […]The Bonnie Ship The Diamond

Foggy Dew

Titelbild Foggy DewGesungen von Sinéad O’Connor ist dieses Lied als Auftakt von Dropkick Murphys-Gigs bekannt. Die kraftvolle Stimme und das Arrangement machen klar, dass es um eine ernste Sache geht. Es handelt vom Osteraufstand in Dublin 1916, als Irland noch von den Briten besetzt war. Der Song bezieht klar Position für die irischen Rebellen und ist immer noch dazu angetan, Emotionen auszulösen.

weiterlesen […]Foggy Dew

Mairi’s Wedding

HochzeitHintergrund

Das Lied kam etwas zu früh: Mary McNiven heiratete erst sechs Jahre später ihren Kapitän John Campbell. 1935 stellte Johnny Bannerman seiner Jugendfreundin Mary erstmals seinen gälischen Song vor, den sie sofort sehr eingängig fand. In der englischen Version erinnert noch die Schreibweise ihres Namens an den Ursprung.

Durch einen Zeitungsartikel zu Marys 90. Geburtstag ist die Entstehung des Liedes gut dokumentiert. Es ist auch unter dem Namen „Lewis Bridal Song” oder „Mairi Bhan” bekannt.

weiterlesen […]Mairi’s Wedding

Brian ~ Singing for Joe (2006)

Brian - Singing for Joe (2006)Mit ‚Singing for Joe’ legte die sechsköpfige Band Brian aus Stuttgart 2006 ihre erste CD mit voller Spielzeit vor. Dies heißt jedoch nicht, dass man neu im Geschäft ist. Die Wurzeln der Band reichen bis in die Achtziger zurück. Verwendet d.h. remastered wurden auch ältere Aufnahmen ab 1993.

weiterlesen […]Brian ~ Singing for Joe (2006)

Fiddler’s Green – der Song

Sonnenuntergang über den Ruinen von Whitby Abbey/ engl. Ostküste (Foto: kuec)Das Paradies ist – ein Ort mit schönem Wetter, springenden Delfinen, Rumflaschen, die auf Bäumen wachsen, Freibier und netten Mädels. Wenigstens wenn man ein Seemann ist und den Vorstellungen folgt, die John Conolly in seinem Song „Fiddlers’ Green” beschreibt. Er gibt an, der Begriff sei bei Seeleuten vieler Nationen in alten Shanties verbreitet gewesen.

weiterlesen […]Fiddler’s Green – der Song

Dirty Old Town und Ewan MacColl

Illustration für Dirty Old TownDublin? Glasgow? London? Wer darf sich damit schmücken, die originale „Dirty Old Town” gewesen zu sein? Es ist Salford bei Manchester im Norden Englands, die Gegend, wo die Wiege der industriellen Revolution stand. Friedrich Engels dokumentierte 1844 die erbärmlichen Zustände. Bei seinem Aufenthalt in Salford traf er einige der schlimmsten Slums des Landes an.

Qualmende Schlote, lange Reihen von rußgeschwärzten Reihenhäusern, kaum ein Fleckchen Grün – so muss die Gegend ausgesehen haben, als dies Lied entstand.

weiterlesen […]Dirty Old Town und Ewan MacColl

Ceili Moss ~ On the Shore (2006)

Cover Ceili Moss On The ShoreCeili Moss ist eine sehr vielseitige Gruppe aus Namur in Belgien, die seit 1996 besteht. Man spielt nach eigener Einschätzung „enthusiastischen und farbigen akustischen Folk-Rock”. Wer die CD ‘On the Shore’ (2006) hört und kein ausschließlicher Rockfan ist, wird dieser Beschreibung wahrscheinlich zustimmen.

weiterlesen […]Ceili Moss ~ On the Shore (2006)

Follow me up to Carlow

Gekreuzte SchwerterDie Schwerter gezückt, die Hellebarden erhoben: Jetzt fließt das Blut (im Lied) in Strömen. ‚Follow me up to Carlow’ handelt von einer der wenigen großen Schlachten, welche die Iren militärisch klar gewinnen konnten: Glenmalure im Jahr 1580. Die Schlacht war Teil der Desmond-Aufstände gegen die englische Krone, welche letztlich niedergeschlagen wurden.

weiterlesen […]Follow me up to Carlow