Highland Blast in Dortmund 20.11.2015

Mit dem zweiten Durchgang hat sich der Highland Blast endgültig als Tour etabliert, die man nicht verpassen sollte. Die diesjährigen Bands haben meine hohen Erwartungen noch einmal übertroffen, und das lag nicht am servierten Begrüßungs-Whisky…

Dass Breabach interessante und druckvolle Musik machen, hat uns bereits ihre CD ‚Ùrlar‘ gezeigt. Die eigentliche Überraschung war aber das schottisch- irisch- englische Trio aus Paddy Callaghan (Knopfakkordeon), Ryan Murphy (Uilleann Pipes, Flute) und Adam Brown (Gitarre, Gesang, Bodhran). In der Liga der Tunes-Spieler gibt es wohl kaum Besseres, und es war ein Vergnügen zu erleben, wie sich die Drei mit ihrem perfekten Zusammenspiel gegenseitig anfeuern.

Breabach bieten einen ausgewogenen Mix der Bläser (Flöten bzw. Highland Pipes) und Saiteninstrumente (Fiddle, Kontrabass, Gitarre) sowie Gesang. Der Schwerpunkt liegt auf eigenen Instrumentalstücken mit raffiniert verwobenen Melodien und vertrackten Rhythmen, wobei auch Loops zum Einsatz kommen. Das Quintett zeigte sich beim vorletzten Tourkonzert gut eingespielt. Beide Gruppen konnten das Publikum im PZ Hombruch mitreißen.

Bei der abschließenden Session sah man viele lächelnde Gesichter, speziell beim eingebauten „Steiger – Lied“. Letztes Highlight war ein Stepptanz – Duett, bevor Tänzer und Piper Fin Moore den Abend zu einem guten Abschluss brachte.

Highland Blast ist ein, mit Herzblut aufgezogenes, „Kind“ der Familie Feuerstein aus Bochum, die nicht nur musikalische und organisatorische, sondern auch tontechnische Kompetenz mitbringt. Der Sound war ausgezeichnet, was erheblich zum Erfolg des Abends beitrug.

Auch 2016 wird es wieder eine herbstliche Highland – Blast – Tour geben. Ich freu mich drauf.

Homepage Highland Blast

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar