Happy Ol`McWeasel – Heard ya say (2015)

Happy Ol`McWeasel – Heard ya say (2015)

Hier ist der Name Programm. CD einlegen und einfach nur glücklich sein. Noch fröhlicher wird man, wenn man erfährt, dass die Band aus Dankbarkeit für die bisherige Unterstützung das komplette Album auf der Website zum Download anbietet.

Mit „Heard ya say“, die im März 2015 veröffentlicht wurde, haben die Jungs aus Slowenien 2015 eine sehr lebensbejahende CD veröffentlicht. War der Erstling „No Offence“ noch mit ein paar Traditionals gespickt, sind auf dem Nachfolger hauptsächlich eigene Songs zu finden, bei denen die Spielfreude anzumerken ist. Unterstützt durch Akkordeon, Geige und Banjo wurden hier 12 Songs aufgenommen, bei denen es selbst dem größten Tanzmuffel schwer fallen wird, nicht das Tanzbein zu schwingen. Dass sie aber auch langsam können, zeigen sie bei „Cant`wait“ und „Left behind“.

Read more

Handsome Young Strangers – Battle Of Broken Hill (EP) (2016)

Handsome Young Strangers – Battle Of Broken Hill (EP) (2016)

Hier kommt mit den Handsome Young Strangers mal wieder eine weitere junge Band aus Australien. Vier Jahre nach ihrem Erstlingswerk „Thunderbolt“ kommen sie mit einer Mini-EP daher, die es in sich hat. Neben selbstgeschriebenen Songs befinden sich auch Coverversionen von Redgum (Poor Ned), Sharon O`Neill (Maxine) und Fisherman`s Blues von den Waterboys darauf, wobei ich von letzterem sehr begeistert bin. Aber eigentlich haben sie es gar nicht nötig zu covern, da die eigenen Stücke eine Klasse für sich sind.

Read more

Searson – Stars above the farm (2015)

Searson – Stars above the farm (2015)

Endlich mal was mit Klavier! Leider kommt das Instrument in diesem Genre nicht so oft zum Einsatz, aber gerade in Verbindung mit Geige kommt es hervorragend zur Geltung. Die in Ottawa/Kanada aufgewachsenen Schwestern Erin und Colleen Searson bringen auf der 2015 erschienenen CD „Stars above the farm“ zusammen mit Schlagzeuger Danno O`Shea und Gitarrist Fraser Gauthier hervorragend arrangierte Stücke aller Art zu Tage, egal ob mit oder ohne Gesang.

Read more

Pat Razket – Legends & Tales (2016)

Pat Razket – Legends & Tales (2016)

Piraten-Rock aus – man höre und staune – Schweden! Die Band muss entweder irgendwo von der Küste stammen oder ein großer Fan von „Fluch der Karibik“ sein. Anders kann ich mir den karibischen Einschlag nicht erklären.

Nimmt man sich die Zeit und hört sich die CD mit geschlossenen Augen vom Sofa aus an, könnte man gerade bei „A Pirate`s Curse“ und „Pirate`s Lullaby“ meinen, man befindet sich direkt auf der Black Pearl (fehlen nur noch Johnny Depp und Orlando Blum :-)).

Read more